Ausbildung mal anders
13. August 2018

Action mit dem Highspeed-Schlitten

Das Airboard ist eine Art moderner, mit Luft gefüllter Schlitten. High-Tech-Materialien sorgen für geringes Gewicht und eine extreme Belastbarkeit. Airboarder liegen auf dem Bauch und mit dem Kopf voran auf dem Board. Gesteuert wird durch Gewichtsverlagerung des Körpers.
Dabei sind auch Traversen an steilen Hängen mit dem patentierten Spurprofil kein Problem.

Im Vergleich zu herkömmlichen Schlitten hat das Airboard wesentliche Vorteile:
Durch die große Auflagefläche sind Abfahrten sowohl auf präparierten Pisten als auch im Neu- oder Tiefschnee problemlos möglich. Dank des Luftpolsters werden Boden-unebenheiten oder Sprünge optimal abgefedert. Airboarding ist leicht zu erlernen und man beherrscht die Hightech-Geräte bald besser als einen Rodel. Das ideale Erlebnis – auch für Anfänger ohne Skierfahrung.